SUCHEN SIE IN UNSEREN KATEGORIEN NACH DEM PRODUKT
KUGELHÄHNE
ABSPERRKLAPPEN
PNEUMATISCHE VENTILE
PNEUMATISCHE STELLANTRIEBE
ELEKTRISCHE STELLANTRIEBE

VIP - Pneumatische Absperrventile

  • vorteile
  • eigenschaften
  • abmessungen
  • werkstoffe
  • diagramme und funktionsschemata
  • merkmale
  • zubehör
  • Dokumente

1. Innerer Durchgangsdurchmesser = Durchgangsdurchmesser des Rohres 
Vollständiger Durchgang des Mediums
 
2. Stellantrieb und Armatur in einem einzigen Produkt 
Geringerer Platzbedarf (-60%) und Kosteneinsparung im Vergleich zu einem Stellventil
 
3. Stromlos vernickelter Kolben (20-25 Mikron) 

Höherer Korrosionsschutz
Geringerer Verschleiß der Dichtungen aufgrund der härteren Oberfläche (400 -550 HV)
 
4. Lippendichtungen 
Geringerer Dichtungsverschleiß im Vergleich zum O-Ring
 
Verschiedene Dichtungen
Maximale Kompatibilität mit verschiedenen Medien je nach verwendeter Dichtung (EPDM, NBR, FKM)
 
Keine äußeren beweglichen Teile 
Niedrigere Unfallgefahr
Einfache Montage in jeder Stellung
 
Lange Lebensdauer wird garantiert 
Zehnfach höhere Lebensdauer mit niedrigeren Wartungskosten im Vergleich zum Kugelhahn
 
Der gesamte Produktionsprozess findet hausintern bei OMAL statt 
Maximale Kontrolle in allen Bearbeitungsphasen
 
Geringerer Luftverbrauch 
80% weniger Luftverbrauch im Vergleich zu einem mit einfachem Stellantrieb betriebenen Ventil und demzufolge niedrigere Betriebslast des Kompressors bzw. Möglichkeit, einen kleineren Kompressor zu verwenden
 
ATEX-Zertifikat 
Ermöglicht die Installation in explosionsgefährdeten Umgebungen
 
Zertifikat EU/PED
Volle Übereinstimmung mit den EU-Sicherheitsnormen für Druckgeräte

ALLGEMEINE EIGENSCHAFTEN: 
Erhältlich in den Ausführungen DOPPELTWIRKEND „DA“ und EINFACHWIRKEND „SR“ (normal offen und normal geschlossen) mit Größen von 3/8" bis 2“.
Einwegausführung.
Gewindeanschlüsse GAS EN 10226-1 Rp (ehemals ISO 7/1) – DIN 2999 (auf Anfrage NPT-Gewinde) mit Steuermedium über NAMUR-Anschluss.
Durch die Optimierung der inneren Strömungsverhältnisse konnten die Strömungsverluste auf ein Minimum verringert werden: siehe „Durchfluss-Diagramm“.
Einsatzmöglichkeit in jeder Einbaulage (horizontal, vertikal und schräg).
Erhältlich mit NBR-, FKM- und EPDM-Dichtungen:
- NBR: Verträglich mit Luft, Gas, Ölen, Wasser, usw.
- FKM: Optimale Verträglichkeit mit den meisten Medien. Von Einsatz mit Dampf wird abgeraten.
- EPDM: Optimale Verträglichkeit mit heißem Wasser und Dampf. Nicht verträglich mit Mineralstoffen (Öle, Fette usw.)
Für Informationen im Zusammenhang mit Gasen und  explosiven Medien sowie für weitere Informationen zur Materialverträglichkeit wenden Sie sich bitte an unsere technische Abteilung.
Das Öffnen bzw. Schließen des Ventils kann durch externe Magnet-Endschalter angezeigt werden (auf Anfrage erhältlich; beim Kauf mitbestellen, da eine nachträgliche Montage nicht möglich ist).
In Einklang mit der EU-Richtlinie 2014/68/EU "PED".
ATEX -Ausführung gemäß 2014/34/EU bei Bestellung anzufordern. 

STEUERMEDIUM: 
Gefilterte, nicht unbedingt geschmierte Druckluft; bei Temperaturen von -20°C bis 0°C bitte Trockenluft verwenden.
Bei Schmierung bitte das für die vorhandenen Dichtungen geeignete Öl verwenden.
Steuerdruck: min. 3 bar, max. 8 bar für die doppeltwirkende Ausführung - min. 4,2 bar, max. 8 bar für die einfachwirkende Ausführung.

BETRIEBSMEDIUM: 
Druck: max. 10 bar, siehe Diagramm
Temperatur: von -20°C bis + 80°C (NBR); von -20°C bis + 150°C (FKM); von -20°C bis + 150°C (EPDM).
Unterdruckdichtheit: 97% Unterdruck (ca. 30 mbar abs., -980 mbar(g))

ABMESSUNGEN 
DN Nenndurchmesser
10
15
20
25
32
40
50
Baugröße  F GAS.
3/8”
1/2”
3/4”
1”
1”1/4
1”1/2
2”
Durchgang mm.
10
15
20
25
32
40
50
A mm.
54
60
70
76
92
102
115
øB  mm.
46
51,7
63,5
69
86
96
109
C mm.
98
112
135
143
165
180
207
ch. D  mm.
22
27
33
41
50
60
75
E  mm.
31
34
39
42
49
54
60
Luft doppeltwirkend    dm3/cycle
0,024
0,035
0,063
0,080
0,150
0,219
0,310
Luft einfachwirkend    dm3/cycle
0,012
0,017
0,031
0,040
0,075
0,109
0,155
Gewicht doppeltwirkend “DA”
0,80
1
1,59
1,8
3,13
3,5
5,5
Gewicht einfachwirkend “SR”
0,85
1,05
1,69
1,88
3,41
3,7
5,8

WERKSTOFFE 
Pos.
Bezeichnung
Menge
Werkstoff
Behandlungsvorschriften  
1
Gehäuse
1
MessingEN 12165 CW617N - vernickelt
2
Muffe
1
Messing
EN 12165 CW617N - vernickelt
3
Dichtsitz
1
Messing
EN 12165 CW617N - vernickelt
4**
Anschlagsdichtung
1
NBR/FKM/EPDM

5**
Lippendichtung
2
NBR/FKM/EPDM

6**
O-Ring Spindel
2
NBR/FKM/EPDM

7
Kolben
1
Messing
EN 12165 CW617N - vernickelt
8**
O-Ring Kolben
1
NBR/FKM/EPDM

9
Datenschild
1
Polyester

10
OMAL-Schild
1
Polyester

11
Anschlagring
1
Messing
EN 12164 CW614N - vernickelt
12**
O-Ring Muffe
1
NBR/FKM/EPDM

13
Feder (nur für SR)
1
Edelstahl


** Bestandteile des Ersatzkits

FUNKTIONSPRINZIP 
Das pneumatisch angetriebene Sperrventil VIP (exklusives OMAL-Patent) ist in jeder Hinsicht ein automatisches Ventil mit Sperrfunktion (zwischen Leitung C-D) und Steuerfunktion (A-B) in einem einzigen Gerät.
Das Funktionsprinzip basiert auf der inneren Bewegung eines Kolbens, die durch den Druck des Steuermediums verursacht wird. Nach vollendeter Bewegung (VIP ist ein ON/OFF-Ventil) drückt oder löst sich der Kolben von der Dichtung des Sitzes und ermöglicht bzw. verhindert den Durchfluss des Betriebsmediums.
Da der Sitz vollkommen dicht ist und der Druck des Betriebsmediums darauf lastet, ist der für die Bewegung des Kolbens notwendige Druck unabhängig vom Druck des Betriebsmediums. Dadurch können Gewicht und Platzbedarf eingedämmt und zahlreiche Öffnungs- und Schließbewegungen garantiert werden. Es ist ein Ventil mit vollem Durchgang und eine gründliche Studie der inneren Strömungsverhältnisse ermöglicht die Reduzierung von Turbolenzen und Strömungsverlusten auf ein Minimum.

Geschlossenes Ventil 
Wenn Luft in die Bohrung „A“ (die Bohrung „B“ muss entlüftungsfähig sein) hineingepresst wird, drückt der Kolben am Ende seiner Bewegung auf die Anschlagsdichtung: das Ventil ist geschlossen.
Bei den einfachwirkenden Ausführungen - normal geschlossen - befindet sich die Feder in der Kammer „A“, diese drückt den Kolben bei fehlender Steuerung an die Anschlagsdichtung: die Vorzugsstellung ist deshalb die geschlossene.

Übergangsphase  
Während der Übergangsphase (das Bild zeigt den Übergangszustand der Öffnung bei der doppeltwirkenden Ausführung) wird auf eine der beiden Bohrungen Druck ausgeübt. Der Kolben bewegt sich axial und verändert dabei den bestehenden Öffnungs- oder Schließzustand.
In der einfachwirkenden Ausführung - normal geschlossen - wird die Schließung durch die Feder bestimmt (falls keine Steuerung vorhanden).
In der einfachwirkenden Version - normal offen - wird die Öffnung durch die Feder bestimmt (falls keine Steuerung vorhanden). Die Übergangsphase dauert, sowohl beim Öffnungs- als auch beim Schließvorgang, weniger als eine Sekunde.

Geöffnetes Ventil 
Wenn Luft in die Bohrung “B” (die Bohrung “A” muss entlüftungsfähig sein) hineingepresst wird, erreicht der Kolben am Ende seiner Bewegung seinen höchst möglichen Abstand zur Anschlagsdichtung: das Ventil ist geöffnet.
Bei der einfachwirkenden Ausführung - normal offen - befindet sich die Feder in der Kammer „B“, diese drückt den Kolben (falls keine Steuerung) in den höchstmöglichen Abstand zur Anschlagsdichtung: die Vorzugsstellung ist deshalb die geöffnete.

VIP mit Magnetventil NAMUR

Magnetventil 5/2 gemäß NAMUR 
Das Magnetventil ist für die Schaltung zwischen den Funktionen 5/2 und 3/2-Wege konzipiert, die über die dafür vorgesehene Schnittstelle des Magnetventils erfolgt.
Gleichstromaufnahme: 2,5 W
Wechselstromaufnahme: 2 W
Versorgungsspannungstoleranz: ± 10%
Spulenisolationsklasse: F
Schutzart mit Stecker: IP 65
Elektroanschluss: PG 9
Pneumatikanschlüsse: Zulauf 1/4 "; Ablauf 1/4" ISO 228
Magnetdruck max .: 10 bar
Temperatur des Versorgungsfluids: -10°C bis +80 °C
Umgebungstemperatur: von -10 °C bis +50 °C

MAGNETVENTIL NAMUR
Magnetventil
ER8188A2
ER8188A4
ER8188A5
ER8188C2
ER8188C4
Spannung
24V AC
115V AC
230V AC
24V DC
110V DC

VIP mit Mikromagnetventil

Universelles kompaktes Mikromagnetventil 
Das Magnetventil wird direkt an den Belüftungsschlitz des Antriebs angeschlossen, wodurch weder Zwischenstücke noch Befestigungsschrauben benötigt werden.
Magnetventil vom Typ 3/2 mit einer Zylinderspule, die mit den folgenden Spannungen erhältlich ist: 24-110-220V AC; 12-24V DC.  
Leistungsaufnahme beim Start - Wechselstrom: 9 VA
Leistungsaufnahme bei Vollbetrieb - Gleichstrom: 5 W
Leistungsaufnahme bei Vollbetrieb - Wechselstrom: 6 VA
Versorgungsspannungstoleranz: ±10%
Isolationsklasse Kupferdraht: H
Isolationsklasse Spule: F  
Schutzart mit Stecker: IP 65  
Elektroanschluss: PG 9 (um 360° ausrichtbar)
Pneumatikanschluss: 1/8” ISO 228 ISO 228 (um 360° ausrichtbar)
Druck Magnetventil max.: 10 bar.
Temperatur des Versorgungsfluids: -10°C bis +50°C
Umgebungstemperatur: von -10°C bis +50°C
Durchgangsnenndurchmesser: 1,3 mm.

MIKROMAGNETVENTIL
Magnetventil
EP415024
EP415110
EP415220
EP412012
EP412024
Spannung
24V AC
115V AC
230V AC
12V DC
24V DC

Die VIP-Ventile sind für die Verwendung magnetischer Endschalter mit Signal-LEDs ausgelegt, die mit einem Kit geliefert werden, mit dessen Hilfe sie schnell an einem Großteil der Außenflächen befestigt werden können. Die Magnete zur Positionserfassung mittels Endschalter befinden sich im Inneren, können also nur während der Montage der VIP-Ventile und nicht danach eingebaut werden. Aus diesem Grund müssen Endschalter bei der Bestellung angefordert werden.

Schaltplan der Endschalter

ELEKTRISCHE MERKMALE DER ENDSCHALTER
Schaltanzeige
LED
Schutzart  P
IP 67
Nennspannung bei Gleichstrom
3÷250 V dc
Nennspannung bei Wechselstrom  
3÷250  V ac
Maximaler Spannungsabfall  
2,5 V
PMaximale Leistung bei Gleichstrom  
50 W
Maximale Leistung bei Wechselstrom
50  VA
Maximaler Strom bei 25°C (ohmsche Last)  
1 A
Schutz vor induktiven Spannungsspitzen
250 VR
Verpolungsschutz
·
Maximal zulässige Belastung (Spule mit Überspannungsschutz)

Maximal zulässige Belastung (Spule with Überspannungsschutz)
10 W
Maximal zulässige Belastung (einfache Spule)
10 W
Maximal zulässige Belastung (PLC)
·
Elektrische Lebensdauer (20% ohmsche Last, max. Leistung, kurzer Abstand zwischen Last und Schalter)
10x106
Wiederholgenauigkeit
0,1  mm
Bewegungsdauer (ohmsche Last)
2  ms
Lösezeit (ohmsche Last)
0,1  ms
Betriebstemperatur
-30÷+80 °C
Stoßfestigkeit (11ms)
50 g
Vibrationsbeständigkeit
1000 Hz
Art des Sensors  
1
Verbindungskabel 2m
2 Drähte

KONFIGURIEREN BETÄTIGUNG
Wählen Sie die Suchparameter
ARTIKEL SUCHEN
SCHLIESSEN

NÄCHSTES EVENT

VALVE WORLD EXPO 2020
VALVE WORLD EXPO 2020
Düsseldorf, 1st - 3rd december 2020